• Startseite

2016 Cavediving Miltitz

Hier nun einige Bilder vom Höhlentauchen im alten Kalkbergwerk in Miltiz am 15.10.2016.

Nachdem in der letzten Saison erst einmal die Ausbildung bis zum IANTD Intro Cave abgeschlossen werden musste, darf nun endlich auch die Kamera mit untertage /~wasser.

FuryShoals/Deadalus/Elphinstone September'16

Ende September ging es nach mehrjähriger Rotmeer-Abstinenz nochmals schnell ins warme Wasser: eine Fury Shoals - Daedalus - Elphinstone  Südtour durch das ägyptische Rote Meer auf der Independence II.

Der Tourismus in Ägyptistan liegt zwar derzeit aufgrund der politischen Lage (zu Unrecht) darnieder, die Safariboote sind jedoch erstaunlich gut ausgelastet.

Nach zwei abwechslungsreichen Tauchtagen in den Fury Shoals verbrachten wir zwei weitere volle Tage nur am Deadalus Reef (6 TG's) auf der Suche nach den Hammerhaien um schlussendlich am Elphinstone den Weißspitzen-Hochseehaien (Carcharhinus longimanus) Hallo zu sagen. Weiterhin kreuzten Seidenhaie sowie Graue unseren Weg. Auf der Rückfahrt begegnete uns (leider jedoch nur vom Boot  gesichtet) sogar ein Walhai. 

 

Bildergalerie Teil 1     (u.a. Dorie gefunden)   

Bildergalerie Teil 2 

 

Süßwasser 2016

hier nun die alljährliche Ausbeute der diesjährigen Süßwassertauchgänge in sächsischen Gefilden mit Bildern aus der Kiesgrube Leuben sowie den Steinbrüchen in Pielitz und Meißen (dem Riesenstein). Letzterer beeindruckt durch die vielfältigen Aktivitäten der Betreibertauchschule, einem doch standardmäßig recht kargen Steinbruch erfolgreich ein reichhaltiges Unterwasserleben zu bescheren.

Palau Dezember 2015 (Teil 2)

der zweite Teil der Bilder beschäftigt sich mit den Themen Wracks, Grotten und Höhlen.

Im WW2 fand um Palau eine der größten Schlachten zwischen den Amerikanern und Japanern statt, mit entsprechenden Hinterlassenschaften an Land sowie entsprechend vielen Wracks: betaucht wurden "helmet wreck", Teshio Maru, Jake Seaplane, Chuyo Maru sowie "half a day".

Weiterhin ist Palau bekannt für seine Grotten wie "blue holes", "sias tunnel" und Höhlen wie "candelier cave" und "temple of doom", letztere mit ihren Schldkrötenskeletten.

Alles in Allem: für jeden taucherischen Anspruch etwas dabei und das Ganze mit max. 1h Bootsfahrt von Koror aus erreichbar.

Palau Dezember 2015 (Teil 1)

Anfang Dezember 2015 ging es auf eine kleine, aber unter Tauchern gut bekannte Inselgruppe im Pazifischen Ozean: Palau. Hier schlägt das Taucherherz höher: spektakuläre, tief abfallende Außenriffe mit entsprechenden Strömungen, z.B. die bekannte "blue corner", das erste Hai-Schutzgebiet der Welt, Manta-Rochen im "german channel", geschützte Schildkröten-Eiablageplätze sowie nicht unerwähnt der "yellyfish lake", wo sich eine (nessellose) Quallenart endemisch entwickelt hat.

Vom ursprüglichen mikronesichen Südseeflair ist leider nicht mehr viel zu sehen: spanischer, deutscher, japanischer und aktuell amerikanischer Einfluss verdrängten dies, Vieles ist nur noch in die Museen zu sehen, z.B. auch die berühmten Langhäuser.

hier nun der erste Teil der Unterwasserbilder